Toyota und Subaru entwickeln Plattform für Elektrofahrzeuge Basis für Limousinen und SUV-Modelle mit Elektroantrieb


Illustration BEV-Technologie von Subaru und Toyota. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/34801 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Subaru“

Tokio/Friedberg – (ots)

Die Toyota Motor Corporation und die Subaru Corporation haben die gemeinsame Entwicklung einer Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge sowie eines C-Segment-SUV-Modells mit Elektroantrieb für beide Marken vereinbart. Die Unternehmen bringen ihre jeweiligen Stärken in die Zusammenarbeit ein: Während Subaru insbesondere seine langjährige Allradkompetenz mitbringt, steuert Toyota seine Elektrifizierungstechnologien bei, um Unternehmen zusammenzubringen, die die gleichen Ziele teilen. In der neuen Kooperation stellen sich die beiden Partner der Aufgabe, attraktive Produkte mit einer Anziehungskraft zu entwickeln, die nur Fahrzeuge mit Elektroantrieb bieten können.

Seit der ersten Verständigung über eine Zusammenarbeit im Jahr 2005 haben Toyota und Subaru ihre Kooperation auf zahlreichen Feldern vertieft, unter anderem in Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Beispiele für den Erfolg der Partnerschaft sind die gemeinsame Entwicklung der Sportwagen Toyota GT86 und Subaru BRZ sowie die Markteinführung des Subaru Crosstrek Hybrid in den USA, in dessen Plug-in-Technik das Hybrid-Know-how von Toyota steckt.

Die Automobilindustrie befindet sich mitten in einem grundlegenden Wandel. Vor dem Hintergrund der vielfältigen Herausforderungen in den Bereichen Konnektivität, autonomes oder unterstütztes Fahren, neue Mobilitäts- und Carsharing-Dienste sowie elektrifizierte Antriebe und Komponenten müssen Subaru und Toyota ihre technische Entwicklung in einem breiteren Spektrum denn je vorantreiben. Die heute bekanntgegebene Vereinbarung markiert dabei eine neue Ära der Zusammenarbeit.

Die neue Kooperation konzentriert sich vor allem auf den dringenden Bedarf an Lösungen im Bereich der elektrifizierten Antriebe und Komponenten. Hier bestehen erhebliche regionale Unterschiede bei Energieversorgung, Umweltgesetzen, Infrastruktur und Marktanforderungen. Für die jeweiligen Märkte müssen daher schnell und effizient passende Produkte entwickelt werden. Für eine erfolgreiche Vermarktung batterieelektrischer Fahrzeuge sind zudem Batterien mit hoher Kapazität erforderlich; auch die Nachfrage nach Batterien erreicht bei zunehmender Verbreitung von Elektrofahrzeugen eine neue Dimension. Darüber hinaus sind neue Vertriebsansätze notwendig, die die tatsächliche Nutzung, die maximale Reichweite und die örtliche Ladeinfrastruktur berücksichtigen. Diese und weitere Aspekte sorgen für eine Vielzahl von Herausforderungen im Hinblick auf Kosten, Bereitstellung und Verkaufswege.

Um schnell auf die unterschiedlichen Marktbedürfnisse und Herausforderungen reagieren zu können, ist nach Überzeugung von Toyota und Subaru ein neues Geschäftsmodell erforderlich, das sich über industrielle Grenzen hinweg mit anderen Instanzen verbindet, die die gleichen Ziele verfolgen. Als erster Schritt in diese Richtung bündeln beide Unternehmen ihre jeweiligen Stärken, um gemeinsam eine Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge zu entwickeln. Diese lässt sich als Basis für verschiedene Fahrzeugtypen, darunter Limousinen und SUV-Modelle des C- und D-Segments, sowie für eine effiziente Entwicklung von Modellderivaten nutzen.

Hinweis von Subaru:

Als Folge dieser Vereinbarung mit Toyota wird Subaru seine bestehenden Entwicklungsressourcen im Bereich Elektrofahrzeuge in das neue gemeinsame Projekt verlagern. Innerhalb dieses neuen Rahmens wird Subaru weiterhin an der Entwicklung eines attraktiven SUV-Modells mit Elektroantrieb für die Subaru-Kunden arbeiten und gleichzeitig die Effizienz in Entwicklung, Einkauf und weiteren Bereichen verbessern.

Pressekontakt:

Andrea Wolf
Leitung Unternehmenskommunikation
Subaru Deutschland GmbH
Telefon: 06031-60 61 80
Email: andrea.wolf@subaru.de

Original-Content von: Subaru, übermittelt durch news aktuell

Teilen Sie den Artikel: Toyota und Subaru entwickeln Plattform für Elektrofahrzeuge Basis für Limousinen und SUV-Modelle mit Elektroantrieb

Ähnliche Artikel wie: Toyota und Subaru entwickeln Plattform für Elektrofahrzeuge Basis für Limousinen und SUV-Modelle mit Elektroantrieb

Sie lesen gerade - Toyota und Subaru entwickeln Plattform für Elektrofahrzeuge Basis für Limousinen und SUV-Modelle mit Elektroantrieb

In einer Nacht von Sylt nach Salzburg

In einer Nacht von Sylt nach Salzburg: ALPEN-SYLT Nachtexpress absolviert mit 120 Gästen an Bord erfolgreich rund 1.000 Kilometer lange Premierenfahrt nach Österreich. Westerland/Salzburg (ots)...

Premium-Dienst für Verkehrsinformationen

Premium-Dienst für Verkehrsinformationen: Ford beauftragt TomTom als Zulieferer für nächste SYNC-Generation Dearborn, Michigan, USA/Köln (ots) - TomTom erhält von Ford den Auftrag zur Ausstattung der...

Zu einseitiger Fokus auf Elektroautos verschlechtert CO2 Bilanz in Deutschland

Zu einseitiger Fokus auf Elektroautos verschlechtert CO2 Bilanz in Deutschland. / Die Folgen: 40 Mio. t mehr CO2 bis 2030, zusätzliche Kosten von bis...

Die wichtigsten Tipps zum Camping in Corona-Zeiten

Die wichtigsten Tipps zum Camping in Corona-Zeiten/ ADAC Campingführer macht den Praxis-Check / 1155 Campingplätze in Deutschland bewertet / Plätze buchbar im ADAC Campingportal...

Der Nächste wird ein Elektro

Der Nächste wird ein Elektro - wirklich? - Exclusiv im Ersten - Mo., 6.7. - File im Vorführraum Presseservice Das Erste verfügbar Bremen (ots) -...

Motor Presse Stuttgart und die führende Routenplanungs-Plattform

Motor Presse Stuttgart und die führende Routenplanungs-Plattform komoot vereinbaren umfangreiche Kooperation Stuttgart (ots) - Die Motor Presse Stuttgart und die weltweit führende Planungs- und Navigationsplattform...